Gameproject Blog

GameProject

Archive for the ‘Pro und Contra’ Category

Fünf Gründe, sich nicht auf die neue Saison zu freuen

Thursday, August 9th, 2007

1. Der Ausflug zum Trainingsgelände, um mal nach dem Rechten und den ganzen Neuen zu sehen, wird in den Sommerferien zum Desaster: Hunderte, nein: tausende kleine Kinder sind auch schon da – natürlich im Gefolge ihrer überforderten Eltern – und nerven mit ihrem hysterischen Geschrei. Anderntags ist alles wie leer gefegt. Kein Wunder: Geheimtraining.

2. Die neuen Trikots sehen aus wie die Auswärtsleibchen des VfB Stuttgart in den Achtzigern. Fehlt nur noch die Aufschrift „Südmilch“.

3. Die Vorbereitungsspiele gehen reihenweise verloren, aber das wäre noch zu verschmerzen. Schlimmer ist, dass alle zwei Tage ein Muskelfaserriss vermeldet wird und sich jede Woche jemand die Schulter auskugelt. Na gut, und die fünf Kreuzbandrisse sind auch nicht so schön. Aber wenigstens sieht man jetzt mal die ganzen Nachwuchs- und Amateurspieler.

4. Der Lieblingsbundesligaklub muss in der ersten Pokalhauptrunde irgendwo in der Pampa antreten. Schlimm genug. Dort berennt man, stark ersatzgeschwächt, ohne Pause das Tor des Amateurvereins. Aber das Ding will einfach nicht rein, weil der 17jährige gegnerische Keeper – sonst eigentlich nur Ersatz vom Ersatz – das Spiel seines Lebens (genauer: seiner Adoleszenz) macht. Es gibt Verlängerung und Elfmeterschießen. Und natürlich kommt es, wie es kommen muss: Raus. Ohne Applaus.

5. Eine Woche später kommt man wegen eines Staus fünf Minuten zu spät ins Stadion und verpasst deshalb nicht nur den Saisonstart, sondern auch die Führung seines Lieblingsklubs. Kleiner Trost: Nach 89 Minuten steht es immer noch 1:0, da wird nichts mehr anbrennen. Ab zum Auto also, bevor man noch mal stundenlang Stoßstange an Stoßstange steht. Im Radio wird gemeldet, dass der Gegner in der Nachspielzeit die Partie noch gedreht hat. Immerhin: Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen.

5 Gründe gegen ein Jugendnationalteam

Saturday, July 28th, 2007

1.) Ein Posten weniger für User, die unter Geltungsdrang leiden

2.) Einen Jugendnationalspieler zu haben, hat rein gar nix mit dem Können und dem Spielverständnis zu tun. Es hängt nur vom Glück in der Jugendlotterie ab.

3.) „Mein Land ist besser als deines!“ haben wir schon im richtigen Leben mehr als genug.

4.) Nationalteams bringen die User dazu, sich gegenseitig verbal die Fresse einzuschlagen.

5.) Allein durch die theoretische Möglichkeit, Jugendspieler könnten es mal in ein Auswahlteam schaffen, wird der gesamte Transfermarkt verzerrt und gerät in Schieflage.

5 Gründe für ein Jugendnationalteam

Friday, July 27th, 2007

1.) Es gibt nie genug Posten in einem Spiel für User die sich wichtig machen wollen

2.) Mit Glück und nur wenig Training kann jeder User einen Nationalspieler haben

3.) Die Spiele gegen andere Länder haben so einen niedlichen Touch von Völkerverständigung.

4.) Nationalteams bringen jede Menge Emotionen ins Spiel

5.) Allein durch die theoretische Möglichkeit, Jugendspieler könnten es mal in ein Auswahlteam schaffen, werden die Preise für diese Spieler hochgehalten.