Gameproject Blog

GameProject
13.9.2007 by Elke Wittich

Unglaublich tolle, leider verworfene Ideen, Teil 8: Platzwart

Diesmal war der fürs kreative Ideen-Haben zuständige Teil des GameProjects sehr aufgeregt gewesen, denn dies war, ganz sicher, der Einfall, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen würde.

“Ha! Das ist es – wir werden Platzwarte haben!”

“Hmpfgrmpf”

Das war eine erstaunliche Art, Zustimmung zu äußern. Aber je nun, warum nicht? Glücklich über dieses offenkundige Ja fuhr der fürs kreative Ideen-Haben zuständige Teil des GameProjects fort:

“So ein Platzwart wäre neben dem Trainer die wichtigste Person im Verein, denn er wäre ja eben für den Platz zuständig – guck nicht so böse, man könnte meinen, Dir gefällt die Idee nicht. So, und dieser Platzwart könnte auch die Spiele beeinflussen, indem er zum Beispiel den Rasen am Abend vor einem Match unter Wasser setzt oder gezielt kleine Löcher ins Gras buddelt und mit ein bisschen Erde und Halmen tarnt. Den eigenen Spieler würde er natürlich dann zeigen, wo sie nicht hintreten dürfen, aber die anderen würden das eben nicht wissen und mit ein bisschen Glück könnte der gegnerische Starkicker sich bei so einem Fehltritt das Bein brechen – denk mal an die tollen Texte, die man da verfassen könnte.

Außerdem: Wenn wir uns endlich dazu entschließen könnten, dass Spieler auch sterben können, dann hätten wir mit dem Platzwart auch jemanden, der ihre Gräber schaufelt – muss ja nicht im Stadion sein, obwohl, hmmmm….”

Die Antwort kam schnell und war ernüchternd:

“Nein”

“Nein im Sinne von nein?”

“Ja”

Der fürs kreative Ideen-Haben zuständige Teil des GameProjects wendete sich ab und schluckte, oder, um es mit einem abgewandelten Konsalik-Zitat zu sagen: “Und in ihrem Munde sammelten sich all die Tränen, die ihre Augen nicht weinen wollten.”

Nur wenige Viertelstunden später aber hatte sich die Situtation grundlegend geändert, denn da war er, der noch vielviel grooooßartigere Einfall, der diesmal aber wirklich…

Mehr darüber in “Unglaublich tolle, leider verworfene Ideen, Teil 9: Der integrierte Ponyhof”

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.